Mit Kopierpapier sparen

| | 0 Kommentare
online depot

Bild 1: Kopieren wie die Weltmeister mit günstigem Papier.

Hochwertige Artikel gibt es oft günstig im Angebot. Sei es im Rahmen einer Aktion oder auf dem Schnäppchenmarkt, wer clever ist, kann beim Einkauf viel Geld sparen. Besonders bei Büromaterial lassen sich regelmäßig Angebotspreise finden. Auch beim Kopierpapier ist das so. Bei einer großen Bestellmenge und Papierpaletten profitieren Privat- und Geschäftskunden von einem Schnäppchen. Im Fachhandel kopierpapier.de sind verschiedene Kopierpapiere erhältlich. Verbraucher finden dort hochwertiges Businesspapier, Farblaserpapier oder umweltfreundliches Ökopapier. Die Fachgeschäfte im Internet bieten regelmäßig Vergünstigungen an. Die Angebote richten sich vor allem an Freiberufler, Gewerbetreibende und öffentliche Einrichtungen.




Qualitative Unterschiede von Kopierpapier

Deutschland gehört zu den Ländern mit dem meisten Papierverbrauch weltweit, das gibt wwf.de auf seiner Homepage an. Deshalb sollte mit jedem Papier sparsam umgegangen werden. Und Papier ist nicht gleich Papier. Das wissen viele Verbraucher aus Erfahrung. Bei einigen Kopierpapieren ist der Tintenverbrauch höher als bei anderen oder die Qualität ist nicht gut genug, um Farbkopien zu drucken. Worauf beim Kauf von Kopierpapier zu achten ist, erfahren Verbraucher hier:

Normalpapier

Normalpapier gibt es in verschiedenen Stärken. Mit einer Dicke von 80 Gramm kommt es häufig als Brief- und Kopierpapier zur Anwendung. Es zeichnet sich durch einen günstigen Preis aus. Allerdings ist es extrem weiß. Das bedeutet, es ist gebleicht. Ein Umweltkriterium, das für einige Verbraucher gegen den Kauf spricht. Die Qualität von Normalpapier ist für einfache Kopien ausreichend. Bei komplizierten Grafiken und vielen Farben kommt 80 Gramm Papier an seine Grenzen. In diesem Fall sollte ein Normalpapier mit matter oder glänzender Oberfläche und einer Stärke von mindestens 120 Gramm gewählt werden. Das erhöht die Farbbrillanz beim Kopieren.

Recyclingpapier

Bei Recyclingpapier handelt es sich um aufbereitetes Altpapier, das nicht gebleicht und im Farbton grau oder leicht bräunlich ist. Es lässt sich als Kopierpapier verwenden, solange es sich um einfache Dokumente handelt. Grafiken und Farben erscheinen auf diesem Papier nicht optimal. Die Fasern saugen die Tinte stärker auf. Gegen Recyclingpapier spricht, dass es staubanfällig ist und unter im schlimmsten Fall die Düsen im Kopierer verstopft. Wer zu häufig dieses Papier anwendet, muss mit höheren Wartungskosten für das Kopiergerät rechnen.

Spezialpapier

Kopierpapier für Urkunden ist marmoriert, für Fotos verwendet man Fotopapier, für Präsentationen eignet sich glänzendes Papier. Allerdings haben die speziellen Papierarten einen anderen Feuchtigkeitsgehalt als Normalpapier. Beim Kopieren sollte das Papier maximal 20-30 Prozent Feuchtigkeit aufweisen. Höhere Prozentzahlen verschlechtern die Druckergebnisse. Das Papier kann sich zudem wellen.

Weitere Kriterien beim Kopierpapierkauf:

  • Das Papiervolumen ist beim Kopierpapier ein wichtiges Kriterium. Die Dicke des Papiers hängt vom Kopiergerät ab. Hier empfiehlt es sich, in der Bedienungsanleitung nachzulesen, denn bestimmte Kopierer benötigen zum Beispiel stabiles Papier.
  • Der Weißegrad spielt bei der Kopierqualität eine geringfügige Rolle. Verbraucher können zwischen weißem und hochweißem Papier wählen oder ein Papier mit einem dazwischenliegenden Weißegrad nutzen. Hier entscheiden der Geschmack, die eigenen Ansprüche sowie die geplante Nutzung.
  • Die Papierstruktur sollte gleichmäßig sein. Zwar arbeitet das Kopiergerät bei wolkiger Papierstruktur schneller, die Qualität ist aber nicht die Gleiche wie bei einer gleichmäßigen Struktur.
  • Das Papier sollte nicht zu transparent sein, sonst lässt sich das Kopierte schlecht lesen.
  • Ökologisches Papier eignet sich besser als Recyclingpapier. Es ist weniger staubanfällig, holzfrei, chlorfrei und ungebleicht.
  • Buntes Kopierpapier kommt für bestimmte Zwecke immer wieder zur Anwendung. Verbraucher sollten auf Papier mit leichten Farben zurückgreifen.

Quellen:
pixabay @ stevepb (CCO Public Domain)

 

 

Das könnte Sie auch interessieren:
 

Mehr zu den Themen: Schnäppchen-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.