Spartipps: Heizung

MonetenFuchs.de > Tipps & Tricks > Spartipps Heizung

sparen

Heizöl: Den Markt beobachten und zum günstigsten Zeitpunkt kaufen. Mit unserem Heizölpreisrechner können Sie die Preise kostenlos und unverbindlich vergleichen und auf Wunsch bei unserem Partner bestellen.

Weniger heizen: Wer die Heizung nur um 1 Grad runterdreht spart 6 % Heizkosten. Ersparnis bei einer 3-Zimmer-Wohnung (70 qm): ca. 3 EUR monatlich.

Rolläden nutzen: Ziehen Sie abends Übergardinen vor das Fenster oder lassen Sie Rolläden runter. Spart 30 % Heizkosten.




Richtig lüften: Lüften Sie im Winter lieber drei- bis viermal pro Tag bis zu 10 Minuten richtig durch – statt das Fenster auf Kipp stehen zu lassen. Ersparnis bei 3-Zimmer-Wohnung (70 qm): ca. 3 EUR monatlich.

Regelmäßig entlüften: Es gluckert im Heizkörper? Dann zirkuliert das Wasser nicht mehr richtig. Dadurch geht viel Energie verloren. Ohne die Heizung zu entlüften, verschwenden Sie 60 EUR/Jahr.

Raum nicht auskühlen lassen: Drehen Sie die Heizung (außer im Hochsommer) nie ganz ab. Sonst kühlt das Zimmer aus und muss mit unnötig viel Energie wieder aufgeheizt werden.

Nachts kälter: Drehen Sie eine Stunde vorm Schlafengehen den Thermostaten auf 15 Grad Celsius runter. Ersparnis: 30 Prozent.

Bio-Klima mit Spareffekt: Gewusst? Trockene Raumluft muss man um drei Grad höher aufheizen als feuchte, um sie als warm zu empfinden. Reichlich begossene Zimmerpflanzen erhöhen die Luftfeuchte. Die Folge: Sie heizen weniger. Spar-Effekt: 10 EUR/Jahr.

Energie an der Flucht gehindert: Heizkörper-Nischen in Altbauten lassen Wärme einfach durch die Wand nach draußen entweichen. Diese Flucht können Sie verhindern: Dämm-Matten aus Aluminium (Baumarkt, ca. 10 € pro qm) an die Wand kleben – spart 60 EUR/Jahr.

Heizkörper müssen atmen: Klingt seltsam – aber es stimmt! Heizkörper saugen unten kalte Luft an, blasen sie warm nach oben. Das funktioniert nur, so lange nichts draufliegt oder davor hängt. Wer Heizungen die Luft nimmt, verschwendet pro Zimmer 60 EUR/Jahr.

Turbo für die Heizung: Heizung auf vollen Touren – trotzdem ist es fußkalt, weil sich  Warmluft unter der Decke staut. Ein Deckenventilator (ca. 50 €) schaufelt die Luft nach unten – Sie können die Heizung niedriger drehen. Spart 70 EUR/Jahr.

Wächter über die Gradzahl: Elektronische Intelligente Thermostatventile (ca. 50 EUR im Baumarkt) senken nachts automatisch die Raumtemperatur. Spätestens im zweiten Jahr macht sich diese Anschaffung bezahlt. Denn die Ersparnis beträgt 65 EUR/Jahr.

Heizen mit dem Kühlschrank: Jeder Kühlschrank produziert Wärme, wenn er läuft. Energie, die Sie nutzen können: Das Gerät nur ein paar Zentimeter von der Wand abrücken, damit die erwärmte Luft zirkulieren kann. Sie müssen weniger heizen, sparen 40 EUR/Jahr.

Neue Heizung zum Nulltarif: Mit EW Energy World zur neuen Heizung! Das Rundum-sorglos-Paket von EW Energy World umfasst alles was Sie zur Modernisierung Ihrer Heizung benötigen, kostenlos und mit staatlicher Förderung von bis zu 10.400 EUR Förderung!

Direkt zum Angebot >>