FreeStyle Libre 3 Testpaket

| | 19 Kommentare
FreeStyle Libre 2 Testpaket

Foto: Screenshot www.freestylelibre.de

ZUCKERMESSEN MIT FREESTYLE LIBRE 3!

 
Die Abbott GmbH veranstaltet aktuell eine Testaktion für Menschen mit Diabetes. Angeboten wird mit dem modernen Diabetesmanagement “FreeStyle Libre 3 Messsystem” eine kostenlose Testmöglichkeit zum “Zucker messen” – für alle Menschen mit Diabetes.

Die klassische Blutzuckermessung mittels Fingerstich liefert den aktuellen Zuckerwert nur als isolierte Momentaufnahme. Das FreeStyle Libre Messsystem hingegen misst nach anbringen eines Sensors auf der Oberarmrückseite kontinuierlich den Zucker im Gewebe und zeigt zusätzlich auch einen Trendpfeil und den Zuckerverlauf der letzten 8 Stunden an.

So einfach geht´s:

  • Testpaket bestellen
  • FreeStyle Libre 3 Messsystem testen
  • Ausgefüllten Fragebogen zurück senden
  • Zahlung des Kaufpreises ist beglichen bzw. wird erstattet

Wir wünschen viel Erfolg mit dem Testpaket!
 

Tipp: Bei unserem Kooperationspartner idealo finden Sie das Produkt schnell, einfach und zum besten Preis!
 
Jetzt Bestpreis finden >>
 
Jetzt kostenlos testen >>

Kommentare

  1. Heike Krosta sagt:

    Ich möchte das Gerät kostenlos und unverbindlich testen.

  2. Helmut Fistler sagt:

    Falls es sich um ein Testpaket handelt, mit dem man auch über einen etwas längeren Zeitraum Erfahrungen sammeln kann, würde ich die Geräte gern ausprobieren. Bin Diabetiker seid über 20 Jahren.

  3. Tanja sagt:

    Ich würde das Gerät gerne für meinen Vater testen, der an Parkinson erkrankt ist, und dem das stechen schwer fällt. Vielleicht ist es eine große Hilfe für ihn…

  4. Langenbach sagt:

    Ich habe das Testpaket vor langer Zeit ausprobiert und habe mich während der Testphase noch nie so sicher und wohl gefühlt. Leider bin ich plötzlich und unerwartet an einem lebensbedrohlichen Aneurysma erkrankt und habe Dank guter Ärzte dieses Scenario überlebt und bin erst jetzt in der Lage mich bei ihnen zu melden. Obwohl mein Hausarzt mich in jeder Hinsicht unterstützt lehnt meine Krankenkasse diese Methode ab. Also wird diese Fingerstecherei (bis 4xtäglich) weiter an der Tagesordnung sein. Als gelernter Anästhesie Fachpfleger kann ich diese Entscheidung meiner Krankenkasse nicht nachvollziehen. Gerade in meiner derzeitigen Lebenssituation wäre dieses Gerät ein Segen gewesen.

    mit freundlichen Grüßen:

    Dirk Langenbach

  5. Karola van Ooyen sagt:

    Würde das Testpaket gerne ausprobieren. Arbeite in der Krankenpflege und habe selbst auch Diabetis. Besten Dank im Vorraus.

  6. Brüggert Arnfried sagt:

    Würde gern so ein Gerät probieren.

  7. Sandra Bickmann sagt:

    Hallo, habe das regelmäßige stechen in die Fingerkuppe satt, freue mich über das Testpaket.

  8. Heinz - Josef Riße sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Testpaket hört sich so prima an, war auch gespannt was das neue Messsystem kann. Was habe ich erhalten nur einen einzelnen Sensor der bringt mir überhaupt nichts.
    Test Paket hört sich so prima an wie soll man aber Testen?
    Nur mit dem Sensor geht gar nichts, Dann wird angerufen nach der Zufriedenheit gefragt als ich meinen Unmut kund getan habe landete ich in einer Warteschleife. Das hat ja mal gut geklappt.

    Ein etwas enttäuschter Tester

  9. Dors Korell sagt:

    Nachdem ich mich längere Zeit nicht um meine Werte gekümmert habe (die Stecherei war ich leid) würde ich dieses System gerne testen.

  10. Martina Limberger sagt:

    Ich würde es gerne für meinen Vater zum probieren. Er kann aus Altersgründen kaum mehr alleine messen und die Fingerkuppen sind schon ganz empfindlich durch das jahrelange stechen.

  11. Anita Migliorisi sagt:

    Ja ich möchte gerne das kostenlose Probepaket. Spritze schon seit20Jahren.

  12. Wilm Harnisch sagt:

    Ich möchte gerne das neue Messgerät testen.

  13. Jacob,Annerose sagt:

    Hallo ich habe seit 40 Jahre Diabetes Typ 1 und würde es gerne ausprobieren.

  14. Klaus Starkloff sagt:

    Ich möchte gerne das Testpaket

  15. Jürgen Schuldei sagt:

    mal gucken, wat da kommt…….

  16. Michael sagt:

    @Rosemarie Engelberts

    Bei mir ist es genauso.
    Ich nehme Tabletten und muss von daher die Sensoren selbst kaufen. Die Kosten betragen daher 120€ + Versandkosten im Monat.
    Erst wenn Insulin gespritzt wird, übernimmt die Krankenkasse die Kosten!

    Gruß
    Michael

  17. Heidemarie Kersche sagt:

    Ich würde das bitte ausprobieren.

  18. Rosemarie Engelberts sagt:

    rosemarie Engelberts, möchte das Gerät gerne testen, spritze sllerdings kein Insulin, sondern nehme nur Medikamente

  19. Inge Schwardt sagt:

    Würde das Gerät gerne probieren. Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.