Solarfonds

MonetenFuchs.de > Finanzen > Solarfonds.html

FinanzenSolarfonds, Ausschüttungen von 7,5 % (Fonds ist 10 % über Plan) … lassen Sie die Sonne für sich arbeiten!

Beim Solarfonds SolEs23 von Voigt & Collegen beteiligen sich Anleger sich an einem Fonds mit reinem Zielvolumen von zunächst rd. 70 Mio. EUR Gesamtvolumen. Bereits jetzt sind ca. 70 % dieser Mittel in die europaweit größte Solaranlage in Italien investiert worden. Die Anlage ist bereits im Netz. Weitere bedeutende Investoren hier sind Met Life, der größte US-Lebensversicherer, die Allianzversicherung sowie weitere internationale und italienische institutionelle Anleger (Versicherungen, Pensionsfonds usw.).




Das übrige Fondskapital will der Initiator in ähnliche Solarkraftwerke ebenfalls in Italien, Spanien oder Frankreich investieren, wobei sich sowohl an bestehenden als auch an noch zu errichtenden Solarparks beteiligt wird. Alle in den Fonds eingebrachten Solaranlagen werden durch ein intelligentes Ferndiagnosesystem überwacht und gesteuert. Aufgrund der hohen Anzahl an Sonnenstunden kann in Italien, Spanien und Frankreich eine große Menge an „sauberem“ Strom produziert werden, welcher von den ansässigen Stromversorgern abgenommen und an den Verbraucher weiter gegeben wird. Anhand der Daten, die über langjährige Messreihen von Wetterstationen und Wetter-Satelliten gewonnen werden, lässt sich der zu erwartende jährliche Energieertrag feststellen. Die jeweiligen Energieeinspeisegesetze (EEG), gewähren dem Anleger Einnahmesicherheit für 20 – 25 Jahre, so dass Photovoltaikanlagen eine hohe Kalkulationssicherheit aufweisen. Und Sie haben hier (im Gegensatz zu Immobilien) einen echten Inflationsschutz!

Das ist bereits der 23. Solarfonds von Voigt & Collegen – dem Marktführer in Deutschland, mit denen auch Bosch im Geschäftsfeld Solarenergie zusammenarbeitet. Hervorragende Leistungsbilanz! Voigt&Collegen hat soeben vom renommierten Analysehaus Feri Trust den Award für das beste Emissionshaus im Bereich New Energy erhalten, eine Auszeichnung, auf die Voigt&Collegen zu Recht stolz sein kann, da die Zahl der Emissionshäuser inzwischen recht groß ist.

Nicht erst seit Fukushima kann sich Voigt&Collegen vor Reservierungen für den neuen Fonds, der Mitte April zum Vertrieb frei gegeben werden soll, kaum retten. Dass die Zukunft der Energiegewinnung nicht in dem weiteren Ausbau der Kernenergie liegen wird, haben jetzt sogar die Parteien erkannt, die gerade erst für die Verlängerung der Laufzeiten für diverse Altmeiler gesorgt hatten! Noch stärker als hier wurde offensichtlich nur in Japan beim Thema Atomkraftwerke gelogen, wenn man die nicht- oder pseudodemokratischen Länder mal außen vor lässt.

  • Es erfolgt eine jährliche Anpassung der spanischen Einspeisevergütung an den spanischen Verbraucherpreisindex.
  • In Italien besteht eine Inflationsabsicherung durch den variablen Strompreis.
  • In Frankreich erfolgt nach Abschluss des Stromeinspeisevertrags eine jährliche Indexierung des Tarifs nach Teuerungsraten in der Strombranche.

Fazit, Sicherheit und sonnige, nachhaltige Renditen durch:

  • Unabhängigkeit von konjunkturellen Entwicklungen
  • Gesetzlich festgelegte Vergütungen über 20 bis 25 Jahre mit Inflationsausgleich
  • Hohe Einnahmesicherheit durch die jeweiligen Energien-Einspeise-Gesetze (EEGs) in Frankreich, Italien, Spanien
  • Zwei unabhängige Ertragsgutachten pro Solarkraftwerk und zusätzlicher Sicherheitsabschlag auf die Gutachten
  • Die Anlagen werden durch umfassende Allgefahrenversicherungen versichert
  • 20-25-jährige Hersteller-Garantie auf die Leistungsangaben der Module
  • Erfahrene Partner wie das Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE – größtes Solarforschungsinstitut Europas) begleiten die Investitionen von Anfang an
  • Laufende Überwachung der Anlagen durch Ferndiagnosesystem
  • Eigenes Qualitätsmanagement über den gesamten Lebenszyklus eines Solarkraftwerks bringt den nachhaltigen Erfolg

Inklusive Verkaufserlös strebt der Fonds vor Steuern Rückflüsse von 195% an. Die Ausschüttungen sind zum großen Teil steuerfrei.

Die Stromerzeugung mittels regenerativer Energien, also auch der Photovoltaik, ist in Europa ein erklärtes politisches Ziel und findet dort eine große Unterstützung. Neben der nun der Menschheit vor Augen geführten sog. Restrisiken der Kernenergie durch die Reaktorkatastrophe in Fukushima gibt es weitere gute Gründe, nachhaltige Investments in Betracht zu ziehen. Einer ist ein ganz praxisnaher: Die Preise für klassische Energieträger und viele Rohstoffe werden auf lange Sicht weiter steigen. Erneuerbare Energien werden also in den nächsten Jahren im Fokus stehen. Und wussten Sie, dass ein 3-Personenhaushalt eine jährliche Stromrechnung von durchschnittlich 720 € hat und bereits mit einer Beteiligung von 10.000 € anfänglich 750 € p. a. verdient und damit seinen jährlich benötigten Strom finanzieren kann? Und Sie tun etwas für die Zukunft Ihrer Kinder! Tragen Sie mit Ihrem Engagement zum raschen Umbau der Stromproduktion bei. Und Sie tun etwas Gutes für den Planeten: so wird mit der Anlage in Montalto di Castro, Italien, soviel CO2 absorbiert wie durch das Pflanzen von 8 Mio. Bäumen!

Mindestbeteiligung:
10.000 EUR zzgl. 5% Agio; höhere Beträge müssen durch 1.000 teilbar sein
Einzahlungsmodalitäten:
100% zzgl. Agio innerhalb von 2 Wochen nach Annahme
Ausschüttung:
ab 2011 7,5 % p.a. zuzügl. Profitsharing bei höheren Erlösen

Rückzahlung nach 10 Jahren zu 110 % oder besser Frühzeichnerbonus 2 %!

Haben Sie Interesse, dann fordern Sie noch heute weitere Informationen zu diesem attraktiven Angebot an.

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Wir schicken Ihnen dann in Verbindung m it unserem Kooperationspartner umgehend die gewünschten Informationen kostenlos zu.

Vorname:*

Name:*

Strasse:*

Hausnummer:*

PLZ:*

Ort:*

Land:

Telefon:*

Fax:

E-Mail-Adresse:*

Anlagedauer (mind. 5 Jahre):

Anlagebetrag (Euro):

monatlich (ab 100 EUR)einmalig (ab 10.000 EUR)

Auswahl der Geld- oder Kapitalanlage:

Fragen und Anregungen:

 


Bitte das Formular nur 1x absenden. Die Übertragung kann einen Moment dauern. Vielen Dank.